Zentrum für Pädiatrie - Spezielle Therapien für Säuglinge, Kinder und Jugendliche

In unseren Praxisbetrieben für Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie werden auch spezielle Therapien für Säuglinge, Kleinkinder und Jugendliche angeboten. Die Kinder werden auf spielerische Weise motiviert, bestimmte Entwicklungsprozesse zu aktivieren oder in ihrem eigenen Tempo nachzuholen.

Dabei unterstützt der fachliche Austausch zwischen unseren Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden die Behandlung. Unsere kinderspezialisierten Therapeuten bieten ein breites Behandlungsspektrum, um den kleinen Patienten den Sprung in die große Welt zu erleichtern.

  • Physiotherapie
  • Logopädie
  • Ergotherapie

Physiotherapie

In der Physiotherapie wird der "kleine Mensch“ in seiner Besonderheit wahrgenommen und in seiner körperlichen Entwicklung gefördert, unabhängig davon, ob es sich vorübergehend um ein gebrochenes Bein oder um einen längeren Therapieweg handelt. Wir bieten auch Krankengymnastik im Bewegungsbad.

Die Physiotherapie bei Säuglingen und Kindern umfasst z. B. die Behandlung von:

  • Schiefhals
  • Entwicklungsverzögerung
  • Paresen
  • Fußfehlstellungen
  • Hüftfehlstellungen
  • Haltungsstörungen

Hier können Sie sich den Flyer downloaden.

Logopädie

Um mit ihrer Umwelt zu kommunizieren, nutzen Kinder die Sprache und das Gehör als wichtigste Mittel. Störungen der Sprache und Hörverarbeitungsprobleme können ein Kind in seiner Entwicklung hemmen.

Logopädie für Kinder kann z. B. sinnvoll sein bei:

  • Artikulationsstörungen
  • Stottern
  • Sprachstörungen bei kindlicher Hörstörung
  • Stimmstörung
  • Lese- und Rechtschreibstörung
  • Sprachentwicklungsstörung

Hier können Sie sich den Flyer downloaden.

Ergotherapie

Die Ergotherapie fördert Kinder, die durch eine Entwicklungsstörung, Krankheit oder Verletzung in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind. Diese Einschränkungen können die Lebensbereiche Kindergarten, Schule, Zuhause oder Freizeit betreffen.

Ergotherapie für Kinder kommt z. B. zur Anwendung bei:

  • Störungen der Grob- und Feinmotorik
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Entwicklungsverzögerungen
  • ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom)
  • Hyperaktivität
  • Konzentrationsstörungen
  • Dyskalkulie

Hier können Sie sich den Flyer downloaden.

  • img
  • img
  • img
icon